CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

BABY LOCK Nähmaschinen – hier gibt es vielfältige Modelle

Baby LockHierzulande ist die BABY LOCK Deutschland GmbH in Mühlau im Osten der Republik zuhause. Neben dem deutschen bedient der Hersteller auch den Nähmaschinen-Markt in den Nachbarländern Frankreich, Österreich und der Schweiz. Seit 1964 gibt es die Marke. Damals taten sich Marketing- und Management-Profis mit Ingenieuren in Japan zusammen, um die in der Industrie genutzten Overlock-Nähmaschinen auch in den ganz normalen Haushalt zu bringen und die Geräte bezahlbar zu machen. Dazu gehörte es nicht, die Geräte günstiger im Preis zu zu fertigen. Auch mussten die wuchtigen Maschinen für den Hausgebrauch vor allem kompakter und leichter werden. Seit Anfang der 1990er Jahre entwickelte das Unternehmen das Jet-Air-System, das bis heute jede BABY LOCK Nähmaschine aus dem Vergleich bei nähmaschine.org kennzeichnet. Das oft mühsame Einfädeln bereitet Ihnen so keine Sorgen mehr.

BABY LOCK Nähmaschinen Test 2017

Ergebnis 1 - 1 von 1

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Baby Lock": (3.5 von 5 Sternen, 1 Bewertungen)

Nähmaschinen von Baby Lock!

Baby Lock Nähmaschinen

Am besten kaufen Sie BABY LOCK Nähmaschinen erst nach Lektüre der Testberichte. Diesen entnehmen Sie im Handumdrehen, dass es auch heute noch viele verschiedene Overlock-Maschinen gibt im Vergleich der BABY LOCK Nähmaschinen 2017 gibt.

Angesichts der Tatsache, dass die Geräte im Regelfall für viele unterschiedliche Näh-Tätigkeiten genutzt werden können, empfiehlt es sich, genau zu lesen, welche Arbeiten mit welchem Modell möglich sind.

Teilweise weichen die Ausstattungen der Maschinen dabei nur im Bereich der Extras oder des Zubehör voneinander ab. Oder natürlich beim Preis. Und genau dieser Preisvergleich deutet bereits auf den ersten Blick an, dass Sie eine BABY LOCK Nähmaschine zu ganz normalen, aber ebenso gut recht hohen Preisen bestellen können.

Als teuer sollte man die Produkte dabei nicht gleich bezeichnen. Denn die edlen BABY LOCK Nähmaschinen der Oberklasse sind vielfach echte Allrounder und werden selbst hohen Qualitätsansprüchen professioneller Näher und Näherinnen gerecht. Doch erst einmal erfahren Sie nun, zu welchen Modellen es im Portal Testberichte gibt:

  • klassische Overlock-Modelle
  • Filzmaschinen
  • Handstichnähmaschine
  • Coverstich-Ausführungen
  • Profi-Modelle

Nicht nur Kleidung gestalten Sie mit den Maschinen

„Mehr als nur Nähen …“ – diese Formulierung taucht in Berichten und Produktbeschreibungen zu so mancher BABY LOCK Nähmaschine auf. Im Vergleich zeigt sich, dass dieses Statement durchaus seine Berechtigung hat bei den meisten Modellen. Für all jene Kunden, die im Online-Shop ein Einsteiger-Gerät bestellen möchten, rät der Hersteller selbst zu einem Modell aus der „enspire“-Serie.

Das verwendete Jet-Air-System erweist sich vor allem hier als Pluspunkt, weil Ihnen das Einfädeln auf diese Weise besonders leicht mittels integriertem Nadeleinfädler von der Hand gehen kann. Manuelles Einfädeln ist natürlich ebenfalls möglich. Für alle Arbeiten mit Filzstoffen bietet der Hersteller passende Filzmaschinen an. Ihrer Kreativität beim Basteln und Gestalten echter Design-Accessoires sind damit keine Grenzen gesetzt. Dank unterschiedlicher Nadelstärken können Sie problemlos weitere Materialien wie Wolle und Garn bearbeiten.

Firma baby lock Deutschland GmbH
Hauptsitz Deutschland
Gründung 1964
Produkte Nähmaschinen, Garn uvm.

Das Zubehör kann im Preisvergleich relevant sein

Fortgeschrittene und Experten kommen ebenfalls auf ihre Kosten, wobei diese Zielgruppen höchstwahrscheinlich noch genauer hinschauen, welche Gegenstände zum Lieferumfang gehören und was ihnen für den jeweiligen Preis geboten wird. Und genau in diesem Punkt lohnt sich der Blick auf die Detail-Aufstellung immer. Denn bei der eingebauten Beleuchtung hören die Extras längst nicht auf.

Vor- und Nachteile einer Baby Lock Nähmaschine

Das nötige Handwerkszeug für die Installation, Zusatz-Funktionen und Technologien zur Arbeitserleichterung machen die Geräte im Fall der Fälle noch interessanter. Erwähnenswerte Vorteile sind an dieser Stelle:

  • diverse Näh- oder Filznadeln (unterschiedlicher Stärke und Menge)
  • praktische Tragegriffe und Abdeckhauben als Staubschuss
  • eingebaute Wollfaden- und Bändchenführung
  • zusätzliche Pinzette
  • extra Hilfsgreifer und Handnadeleinfädler
  • viele Einstellmöglichkeiten für die Nadeln
  • Ersatzmesser und -nadelschrauben
  • eher für Anfänger geeignet

Robuste Bauweise erlaubt dennoch filigrane Arbeiten

Im Härtetest bewähren sich vor allem BABY LOCK Nähmaschinen mit extra starken Greifersystemen, die besonders robust und langlebig sind. Feine Arbeiten sind dabei trotzdem durchführbar. Zusätzliche Stabilität erreicht der Hersteller bei den Maschinen durch den Einbau ergänzender Hilfsgreifer.

Tipp! Fürs eigentliche Einfädeln reicht bei manchem Produkt aus dem BABY LOCK Nähmaschinen Test bereits ein einziger Knopfdruck. Schneller als mit einem derartigen Fadenzufuhrsytem können Sie gar nicht mit dem Nähen starten.

Von Größe und Preis für die Geräte allein sollten Sie sich nicht zum Kaufen überreden lassen. Schon deshalb nicht, weil oft das Gewicht, gerade aber die maximale Stichleistung pro Minute entscheidend sein kann. Für echte Profis kann es eben nicht schnell genug gehen, bis die neuesten Kreationen fertiggestellt sind.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Was tun wenn der Unterfaden ständig reißt?
  2. Reisenähmaschinen – Profis und Einsteiger profitieren
  3. Kissen selber nähen – eine Video-Anleitung für Anfänger
  4. Schnittmuster – Traum-Kleidung mit Perfektion designet
  5. Nähmaschinen für Anfänger und Einsteiger
  6. Sicherheitsnadeln – vermeiden Sie peinliche Momente
  7. Füllmaterial für all Ihre Näharbeiten
  8. Filzmaschinen – das Beste ist gerade gut genug!
  9. Juki Nähmaschinen – in Haushalt und Industrie eine Bank