Kissen selber nähen – eine Video-Anleitung für Anfänger

FilzmaschineVielen Deutschen ist es heute sehr wichtig, dass sie die eigenen vier Wände so individuell wie möglich gestalten. Zum perfekten Ambiente gehören auch schöne Kissen. Wer seine Kissen selber nähen möchte, der muss nicht immer eine Ausbildung zur Schneiderin oder zum Schneider absolviert haben. Wer ein bisschen handwerklich geschickt ist und eine Anleitung zum Kissen nähen befolgt, für wird das erste selbstgemachte Kissen zum Kinderspiel. So können Sie ihrer Individualität und Kreativität freien Lauf lassen, probieren Sie es doch einfach aus. Das folgende Video von buttinetteTV zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ihr eigenes Kissen nähen. Je sorgfältiger Sie arbeiten, desto schöner wird das Ergebnis. Die Redaktion von Nähmaschine.org wünscht Ihnen viel Erfolg bei der Handarbeit, denn auch wir wissen: nur Übung macht den Meister!

Unsere Tipps, damit das erste selbst genähte Kissen auch gelingt

Kissen selber nähenZunächst einmal müssen Sie sich den Stoff aussuchen, aus denen ihre Kissen gefertigt werden sollen. Ist die Entscheidung gefallen, steht gleich die nächste an: Wie groß sollen ihre Kissen werden? Sind Sie mit ihrer Wahl zufrieden, können Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen. Schneiden Sie nun zwei Stoffe auf die entsprechende Größe. Aber vergessen Sie nicht, Nahtzugaben mit einzuplanen, damit ihr Kissen am Ende nicht kleiner wird, als Sie es vorhatten. Und nicht vergessen: Kissen selber nähen soll Spaß machen! Sollten Sie die Stoffe zurechtgeschnitten haben, können Sie die Schnittkanten am besten mit einem Zick-Zack-Stich versäubern.

Jetzt folgt der kreative Teil. Die Stoffe, die Sie zurechtgeschnitten und versäubert haben, können Sie nun nach belieben verzieren. Entweder nutzen Sie dabei eine Bordüre oder ein Motiv, welches Sie auf der einen Seite des Kissens anbringen. Ihren Fantasien sind hier keine Grenzen gesetzt. Im Anschluss müssen Sie den Reisverschluss einnähen. Das ist nicht ganz so einfach, wer es aber ein Mal gemacht hat, der verlernt es nicht und kann auch in Zukunft beim Kissen nähen darauf zurückgreifen. Danach legen Sie die beiden Stoffe auf rechts, stecken sie ab und nähen beide Teile zusammen. Kleiner Tipp: Damit das Kissen besser fällt, schneiden Sie im inneren des Kissens die Ecken mit einer Schere ab. Nun müssen Sie das Kissen nur noch wenden und befüllen.

Vorbereitungsschritte Was ist zu tun?
Auswahl der Stoffe Deko- und Musterstoffe bereit legen
Auswahl der Größe Stoffe auf die entsprechende Größe zuschneiden

Vor- und Nachteile von selbst genähten Kissen

  • eigene Motive bzw. Designs möglich
  • bevorzugte Stoffe wählbar
  • Technik muss gelernt sein

Video-Anleitung: Kissen nähen – so geht´s

Das sollte beim Kissen nähen nicht vergessen werden

Neben der Anleitung zum Kissen nähen benötigen Sie für eine gelungene Fertigung eine Nähmaschine, Nähgarn, den Stoff ihrer Wahl und eventuell Muster- oder Dekostoffe, um das Kissen zu gestalten bzw. zu verzieren.

Für das perfekte Ambiente müssen Sie nun das selbst genähte Kissen nur noch richtig in Szene setzen. Richtig auf

  • dem Sofa oder
  • dem Bett

drapiert, verleiht das Kissen dem Raum das letzte Finish.

Tipp! Kissen selber nähen macht also nicht nur Spaß, sondern rundet ihr Wohn- bzw. Schlafzimmer durch ein individuelles Accessoires ab und sorgt für ein perfektes Wohnraumklima.

Neuen Kommentar verfassen